Brennerei Hack Ferienwohnung, Brennerei, Probierstube und Hofladen

AGB

All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen, Kun­den­in­for­ma­tio­nen

§ 1 Gel­tungs­be­reich, Ver­trags­ge­gen­stand und Iden­ti­tät des Ver­käu­fers

(1) Die nach­fol­gen­den Bestim­mun­gen gel­ten für alle Ver­trä­ge zwi­schen mir, näm­lich

Bren­ne­rei Hack
Anna Hack
Elsen­berg 8
91361 Pinz­berg
Deutsch­land
Tele­fon: 09191 5767
Tele­fax: 09191 5790
E‑Mail: info@brennerei-hack.de

als Ver­käu­fer, und Ihnen als Käu­fer über den Ver­kauf und die Lie­fe­rung der von mir über mei­nen Online-Shop ange­bo­te­nen Arti­kel.

§ 2 Ver­brau­cher und Unter­neh­mer

(1) Mei­ne Ange­bo­te rich­ten sich sowohl an Ver­brau­cher als auch an Unter­neh­mer.

(2) Ver­brau­cher in die­sem Sin­ne ist jede natür­li­che Per­son, die den Ver­trag mit mir zu Zwe­cken abschließt, die über­wie­gend weder ihrer gewerb­li­chen noch ihrer selb­stän­di­gen beruf­li­chen Tätig­keit zuge­rech­net wer­den kön­nen.

(3) Unter­neh­mer in die­sem Sin­ne ist eine natür­li­che oder juris­ti­sche Per­son oder eine rechts­fä­hi­ge Per­so­nen­ge­sell­schaft, die bei Abschluss des Ver­trags mit mir in Aus­übung ihrer gewerb­li­chen oder selb­stän­di­gen beruf­li­chen Tätig­keit han­delt.

§ 3 Ver­ein­ba­run­gen und Infor­ma­tio­nen zum Zustan­de­kom­men des Ver­tra­ges

(1) Die ein­zel­nen tech­ni­schen Schrit­te, die zum Ver­trags­schluss füh­ren, der Ver­trags­schluss selbst und die Berich­ti­gungs­mög­lich­kei­ten erfol­gen nach Maß­ga­be der fol­gen­den Bestim­mun­gen.

(2) Die Dar­stel­lung der Arti­kel in mei­nem Online-Shop stellt kein recht­lich bin­den­des Ange­bot, son­dern eine Auf­for­de­rung zur Bestel­lung dar.

(3) Die zum Kauf beab­sich­tig­ten Arti­kel legen Sie im Waren­korb ab. Über die ent­spre­chen­de Schalt­flä­che in der Navi­ga­ti­ons­leis­te kön­nen Sie den Waren­korb auf­ru­fen und dort jeder­zeit Ände­run­gen vor­neh­men. Nach Auf­ru­fen des Bestell­for­mu­lars neh­men Sie die Ein­ga­be der per­sön­li­chen Daten sowie der Zah­lungs- und Ver­sand­be­din­gun­gen vor. Vor Absen­den der Bestel­lung haben Sie die Mög­lich­keit, alle Anga­ben noch­mals zu über­prü­fen, zu ändern – dies auch über die “Zurück”-Funktion Ihres Inter­net­brow­sers – oder den Kauf abzu­bre­chen. Wenn Sie alle Schrit­te des Bestell­vor­gan­ges durch­lau­fen haben und die­sen anschlie­ßend mit­tels Betä­ti­gung des But­tons: „Kau­fen“ abschlie­ßen, geben Sie eine ver­bind­li­che Bestel­lung der auf der Bestell­sei­te auf­ge­lis­te­ten Arti­kel ab. Als Zah­lungs­art bie­ten wir aus­schließ­lich Vor­kas­se an. Der Ver­trags­schluss kommt wie folgt zustan­de:

Ihre Bestel­lung wird durch Ver­sand einer Auf­trags­be­stä­ti­gung, in der Ihnen mei­ne Bank­ver­bin­dung genannt wird, per E‑Mail von mir ange­nom­men. Hier­durch kommt der Ver­trags­schluss zustan­de. Die Auf­trags­be­stä­ti­gung erfolgt unver­züg­lich, spä­tes­tens jedoch inner­halb von 24 Stun­den nach Ein­gang Ihrer Bestel­lung.

(4) Die Abwick­lung der Bestel­lung und Über­mitt­lung sämt­li­cher im Zusam­men­hang mit dem Ver­trags­schluss erfor­der­li­chen Infor­ma­tio­nen erfolgt per E‑Mail. Sie sind daher ver­pflich­tet sicher­zu­stel­len, dass die von Ihnen mir gegen­über ange­ge­be­ne E‑Mail-Adres­se kor­rekt ist und der Emp­fang von E‑Mails tech­nisch sicher­ge­stellt ist, also ins­be­son­de­re nicht z.B. durch SPAM-Fil­ter blo­ckiert wird.

§ 4 Spei­che­rung des Ver­trags­tex­tes und Spra­che des Ver­tra­ges

(1) Der voll­stän­di­ge Ver­trags­text wird nicht von mir gespei­chert. Bevor Sie die Bestel­lung absen­den, kön­nen Sie die Ver­trags­da­ten über die Druck­funk­ti­on Ihres Inter­net­brow­sers aus­dru­cken oder elek­tro­nisch spei­chern. Nach­dem Ihre Bestel­lung bei mir ein­ge­gan­gen ist, wer­den die Bestell­da­ten, die All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen ein­schließ­lich der bei Fern­ab­satz­ver­trä­gen gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen Infor­ma­tio­nen noch­mals per E‑Mail an Sie über­mit­telt.

(2) Die für den Ver­trags­schluss zur Ver­fü­gung ste­hen­de Spra­che ist deutsch.

§ 5 Wesent­li­che Merk­ma­le der Waren

Die wesent­li­chen Merk­ma­le der Waren fin­den Sie in der Arti­kel­be­schrei­bung der jewei­li­gen Ange­bo­te.

§ 6 Prei­se, Ver­sand­kos­ten, Rück­sen­de­kos­ten im Fal­le des Wider­rufs sowie Zah­lungs­be­din­gun­gen

(1) Die auf den jewei­li­gen Arti­kel­sei­ten genann­ten von Ihnen zu zah­len­den Kauf­prei­se ent­hal­ten die gesetz­li­che Mehr­wert­steu­er.

(2) Bei jeder Bestel­lung fal­len zusätz­lich Ver­sand­kos­ten an. Sie sind über eine ent­spre­chend bezeich­ne­te Schalt­flä­che in der jewei­li­gen Arti­kel­be­schrei­bung auf­ruf­bar, wer­den im Lau­fe des Bestell­vor­gan­ges geson­dert aus­ge­wie­sen und sind von Ihnen zusätz­lich zu tra­gen, soweit nicht die kos­ten­lo­se Lie­fe­rung zuge­sagt ist.

(3) Im Fal­le des Wider­rufs tra­gen Sie die unmit­tel­ba­ren Kos­ten der Rück­sen­dung der Waren.

(4) Die zur Ver­fü­gung ste­hen­den Zah­lungs­ar­ten sind in der jewei­li­gen Arti­kel­be­schrei­bung auf­ge­führt.

(5) Soweit dies bei den ein­zel­nen Zah­lungs­ar­ten nicht anders ange­ge­ben ist, ist der von Ihnen zu zah­len­de Kauf­preis sofort zur Zah­lung fäl­lig.

§ 7 Lie­fer­be­din­gun­gen

Die Lie­fer­be­din­gun­gen, der Lie­fer­ter­min sowie ggf. bestehen­de Lie­fer­be­schrän­kun­gen fin­den sich in der jewei­li­gen Arti­kel­be­schrei­bung. Soweit in der Arti­kel­be­schrei­bung kei­ne ande­re Frist ange­ge­ben ist, erfolgt die Lie­fe­rung der Ware inner­halb von zwei Wochen nach Ver­trags­schluss, bei ver­ein­bar­ter Vor­aus­zah­lung jedoch erst nach dem Zeit­punkt Ihrer Zah­lungs­an­wei­sung.

§ 8 Gewähr­leis­tung

Es bestehen die gesetz­li­chen Män­gel­haf­tungs­rech­te für die Waren.

§ 9 Jugend­schutz

Durch den Ein­satz eines zuver­läs­si­gen Ver­fah­rens unter Durch­füh­rung einer per­sön­li­chen Iden­ti­täts- und Alters­prü­fung stel­le ich sicher, dass Sie das erfor­der­li­che Min­dest­al­ter haben, sofern Ihr Kauf Waren umfasst, deren Ver­kauf Alters­be­schrän­kun­gen unter­liegt. Erst nach Durch­füh­rung der Alters­prü­fung und Bestä­ti­gung des erfor­der­li­chen Min­dest­al­ters wird der Zustel­ler sol­che Waren über­ge­ben und nur an Sie per­sön­lich.

§ 10 Streit­bei­le­gung /​ OS-Platt­form

(1) Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on bie­tet für Ver­brau­cher eine Platt­form zur außer­ge­richt­li­chen Online-Streit­bei­le­gung (soge­nann­te OS-Platt­form) unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ an, an die sich der Ver­brau­cher bei Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten im Zusam­men­hang mit einem über elek­tro­ni­schen Geschäfts­ver­kehr online abge­schlos­se­nen Kauf- oder Dienst­leis­tungs­ver­trag wen­den kann.

(2) Zu der Teil­nah­me an Streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren vor einer Ver­brau­cher­schlich­tungs­stel­le bin ich nicht ver­pflich­tet und nicht bereit.